Schmachtl Elektrotechnik
Unternehmen
Komponenten
Systeme
News
Jobs
Kontakte
Download
Suche
Impressum

Längen und Distanzen

AMS 300i

Das neue AMS 300i – die bessere Alternative für viele Positionieraufgaben

Wenn es darum geht Entfernungen von linear bewegten Anlagenteilen schnell und zuverlässig zu ermitteln ist das neue AMS 300i die richtige Wahl. Bis zu 300 m weit misst es durch den Einsatz modernster Signalprozessoren im ms-Raster und als Einziges im Markt mit einer von der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt geprüften Absolutgenauigkeit. Sein unkomplizierter Einsatz macht es auch zu einer einfach zu handhabenden Alternative für eine Vielzahl von Positionieraufgaben. Als Ersatz für herkömmliche Drehgeber inkl. kostenintensiver Umsetzmechanik zeigt das AMS 300i seine ganze Leistungsfähigkeit.


Kann (fast) alles – vor allem besser!

  •  Wiederholgenauigkeit 1 mm, dabei geprüfte Absolutgenauigkeit von ±2 mm bis ±5 mm bei 300 m Reichweite für prozessgenaue Positionierung und optimale Platzausnutzung
  • Gleichzeitige Berechnung und Überwachung von Position, Geschwindigkeit oder konfigurierten Grenzsituationen
  • Integrierte Schnittstellenvielfalt für problemlose Einbindung in unterschiedlichste Systeme
  • Industriegerechtes M12 Anschlussfeld
  • Rotlichtlaser zur einfachen Justage und Echtzeit-Positionsmessung
  • Integrierte intelligente Montagelösung zur einfachen Justage und Fixierung
  • Effiziente Dämpfung zur Sicherstellung vibrationsentkoppelter Messdaten
  • Klartext Displayanzeige in 5 Sprachen für den internationalen Einsatz 
BPS 34/37

Barcode-Positioniersystem BPS 34/37

Für eine Positionsbestimmung bei bewegten automatischen Systemen wie z.B. Elektrohängebahnen, werden in fast allen Fällen optische Verfahren eingesetzt, da sie ohne Verschleiß und zudem sehr genau arbeiten. Das neue Barcode-Positioniersystem BPS 34/37 von Leuze electronic mit Rotlicht-Laserabtastung bietet dem Anwender aber noch einen weiteren Vorteil: Es ist nicht an eine lineare Bewegung gebunden und kann zusammen mit einem flexiblen Barcodeband bei kurvengängigen Systemen und sogar bei Weichen, eingesetzt werden.

>> mehr Info

AMS200

Laser Distanz-Messgeräten AMS200

Mit den neuen Laser Distanz-Messgeräten AMS200 lässt sich die Position von bewegten Anlagenteilen mit einer bisher nicht erreichten Genauigkeit messen. Darüber hinaus bietet ein schlüssiges Designkonzept einfache Bedienung und maximalen Anschlußkomfort.
Die optische Distanzmessung über Lichtlaufzeit mittels Rotlichtlaser ist eine bewährte Technik zur permanenten Positionsbestimmung von bewegten Anlagenteilen wie etwa Regalbediengeräte, Portalkran-Brücken, Laufkatzen oder Umsetzbrücken. Mit dem Absolut Mess-System AMS200 setzt Leuze electronic neue Maßstäbe hinsichtlich Genauigkeit, Datentransparenz, Handhabung und Design. Bis zu einer Reichweite von 200 Meter werden eingemessene Positionen auf den Millimeter genau reproduziert. Dank modernster Lasertechnologie und Fertigungsverfahren ist eine absolute Genauigkeit von ±3 Millimeter auf eine Messdistanz von 200 Meter gewährleistet.
Die reduzierten Toleranzen der Geräte untereinander erlauben ein einfaches Austauschen und sparen in entsprechend genauen Anlagen das Einlernen (Teachen) von Positionen. Einzigartig sind auch Funktionalität und Design. Durch Kombination der Lasertechnologie mit modernsten Signalprozessoren erhält der Anwender ein Istwertabbild, das ohne Einschränkung zur Positionierung in Lageregelkreisen verwendbar ist. Schnittstellen für Profibus-DP und SSI stehen gleichzeitig zur Verfügung.
Sie sind ebenso wie die standardisierte M12-Anschlußtechnik von der Geräte-Vorderseite zugängig. Dort bietet außerdem ein Bedien-Display 100%-ige Transparenz über aktuelle Messwerte, eingestellte Parameter oder Warnhinweise. Die Bedienung erfolgt intuitiv über vier Tasten. Zum Designkonzept für leichten Zugang und mehr Einstellkomfort gehört eine integrierte Ausrichteinheit, die das Fixieren und die Justage des Lasers erleichtern.

>> mehr Info

 

ODSL

ODSL 30

Eine überarbeitete Software bringt noch höhere Genauigkeiten, Zeitgewinn und erweiterte Konfigurationsmöglichkeiten.
Die optischen Distanzsensoren ODSL 30 von Leuze electronic detektieren schnell, berührungslos und verschleißfrei. Sie nutzen das Messprinzip der Phasenmessung und bieten durch Referenzierung eine hohe Messgenauigkeit von ±2 Millimeter in einem Messbereich von 0,2 bis 30 Meter. Ab Oktober 2005 stehen dem Anwender mit einer überarbeiteten Software neue Funktionen zur Verfügung. Alle Varianten des
ODSL 30 haben einen oder mehrere digitale Schaltausgänge. Neben der bisherigen Parametrierung eines oberen Schaltpunktes ist nun zusätzlich ein unterer Schaltpunkt über Folientastatur und Menü einstellbar. Für jeden der bis zu drei Schaltausgänge lassen sich unabhängig voneinander Fenster definieren.
In Geräten mit Analogausgang kann über Leitungs-Teach-In die Analogausgangskennlinie während des Produktionsprozesses angepasst werden. Mit dem Ziel, höhere Genauigkeiten zu erreichen, ist nun eine Ausgabeauflösung der Messwerte in 0,1 Millimeter-Schritten mög-lich. Eine Messzeitverkürzung auf bis zu 30 Millisekunden wird durch Einschränkung des Eindeutigkeitsbereiches und des Remissionsgrades erreicht. Das bedeutet einen enormen Zeitgewinn bei Messungen auf helle Objekte mit einem Remissionsgrad von 50 … 90%. Den zeitgenauen Start einer Messung ermöglichen zwei neue Synchrone Messbefehle „S“ (5-stel-liger Messwert, Auflösung 1 Millimeter) beziehungsweise „s“ (6-stelliger Messwert, Auf-lösung 0,1 Millimeter). Zusätzlich zur Messzeitverkürzung und Veränderung der Anzeige-auflösung, steht im Advanced Menü für alle Geräte als weitere Funktion die Einstellung eines Offset/Preset-Wertes zum Ausgleich von Montagetoleranzen zur Verfügung.